Liegeradseite des Hirni Headquarter Semd


Die Bumble Bike Erfolgsstory:

Das Bumble Bike ( vollverkleidetes Liegerad ) entstand in der Werkstatt einer Karlsruher Liegeradgruppe:
Martin Sörensen,Klaus Schlager und Christoph Kieser.
Die erste Verkleidung wurde von Klaus Schlager in Woolverhamton auf der HPV EM 1991 eingesetzt.
Trotz technischer Probleme ( eine Nacht vor dem Wettbewerb war das Fahrzeug fast fertig ) belegte Klaus in einem Rundkursrennen den 1.Platz.

Bumble Bike 1.Generation

 Bumble Bike der 1. Generation

Bei der folgenden deutschen Meisterschaft in Helmstedt war die Technik dann ok, Klaus teilte sich mit Walter Zorn den ersten Platz in der Gesamtwertung ( Sprint und Rundkurs ).

Im Herbst 1991 setzte Martin Soerensen noch einen drauf, und gewann die Schweizer Meisterschaft in Sissach.

Auf der EM 1992 in München belegten Klaus und Martin dann mehere 2. und 3. Plätze.

Der Kampf, den sich Martin Soerensen und Mike Burrows auf dem Langstreckenrennen auf der EM um den 1. und 2. Platz lieferten war wohl eines der Highlights auf der EM 1993 in Dänemmark.( Mike gewann knapp )

Den vorläufigen Höhepunkt setzte Christoph Kieser 1994 bei der EM in Laupen / Schweiz.
Er gewann das 100 km Langstreckenrennen mit einem Schnitt von über 50 km/h !!

Ich setze das Bumble Bike mit einem Aeroprojekt Rahmen seit 1993 ein. In diesem Jahr belegte ich damit auf der DM in Aachen zwei dritte Plätze.Es war eine Verkleidung der 1. Generation mit vollverkleidetem Schaltwerk und Hinterrad.
Auf mehreren kleinen Rennen konnte ich damit einige gute Plazierungen erreichen.

Durch die Rückspiegel , Fußklappen und großen Seitenöffnungen zum Handzeichengeben kann es auch im normalen Straßenverkehr gut gefahren werden, ich fahre fast jeden Tag damit zur Arbeit .

1996 montierte ich ein verbesserte Verkleidung der 4.Generation auf ein Aeroprojekt Ultratief-Rahmen.
Scheinbar eine Super-Komination. Gewicht komplett gerade mal gute 20 Kilo !!
Obwohl ich einer der schwächsten Fahrer in der Szene bin, konnte ich damit beim 24 Stunden Rennen in Schötz mit 860 Kilometer in der Liegeradklasse gewinnen.

Bumble Bike 4. Generation auf Ultratief-Rahmen

Bumble Bike der 4.Generation auf dem Ultratief-Rahmen.
 ( Gewicht komplett 20 kg )

Auch bei den deutschen Meisterschaften 1996 in Blenhorst bewährte sich das Fahrzeug, ein erster Platz im Rundstreckenrennen und im 200m Sprint konnten gefahren werden.


Fotos vom 24-Stunden-Rennen in der Schweiz 1996 :

Durchfahrt bei Sonnenaufgang

Durchfahrt bei Sonnenaufgang


         

Der glückliche Sieger Thomas Klein im 24-Stunden-Rennen: 859,3 km in 24 Stunden!


Im September 1996 konnte nochmal ein erster Platz beim Nürnberger Altstadtrennen gefahren werden.

Im Oktober 1996 folgte das Fiasko von Österreich:

Auch Bumble Bikes können abloosen ! Beim 1000km Rennen im Waldviertel hatten wir als Vierer Staffel großes Pech. Es war brutalster Seitenwind, es regnete, Defekte und Stürze ohne Ende, kurzum: Pleiten, Pech und Pannen. Nach ca. 14 Stunden gaben wir entnervt auf.


 Auch 1997 wieder erfolgreich:

Juli/August 1997:

Unter anderem ein 3.Platz auf der WM97 in Köln.

August 1997: Marin Sörensen gewinnt in Schötz das 24 ( 21 Stunden ) Rennen in der Liegerad Klasse:

Fast ohne Vorbereitung fährt Martin Sörensen in 20 Stunden 40 min 830 km. Das wären in 24 Stunden ca. 960 km gewesen. Leider wurde das Rennen durch einen schießwütigen Zuschauer für drei Stunden unterbrochen.

September 1997: Wieder ein erster Platz in Nürnberg. Wenn man der Zeitmessung der  Veranstalter Glauben schenken soll war es angeblich ein 57 km/h Schnitt. ( 15min 51 Sek. für 15 km ???? Glaub ich nicht, war eher um die 50 km/h )

Link zum Nürnberger Rennen:http://www.radrennen.de


  1998 :

Im August 1998: Ich wollte mich nochmals quälen, ein erneuter Versuch in Schötz. Es lief technisch hervorragend. Die brutale Hitze ( in der Verkleidund bis zu 45° ) und meine schwächliche Konstitution verhinderten eine Verbesserung meines 1996'er Resultates. Es wurden nur 840 km...


Im September 1998: Wieder mal ein erster Platz in Nürnberg....


  1999 : Ein schwarzes Jahr...

Alles stand im Zeichen des Jahrtausendrennens von Hockenheim. Sogar mein geliebtes Nürnberger Altstadtrennen lies ich sausen. ( Endlich mal ein Anderer auf dem Treppchen ((-: ) Dann eine Woche vor dem Rennen: Alles nur Schwindel, DM 400.- Startgebühr und Training für die Füß...


2000 : Nürnberg wie üblich ...

Ekelhaftes Sauwetter und starke Windböen, da musste das arme Bumbli  ganz vorsichtig fahren... Aber es hat trotzdem wieder gelangt....


2001 : Man wird halt älter ...

Im Frühlling eine "schöne" Tagestour nach München, ich hätte vielleicht doch mehr Klamotten als ein kurzes Trikot und eine Radlerhose anziehen sollen...Als es dann die halbe Strecke geregnet hat, war's mit der Gemütlichkeit vorbei !
Aber trotz des schwachen und frierenden Fahrers schaffte das treue Bumbli die Strecke von  ca. 400 km in rund 14 Stunden. Übrigens brauchte die Maschine für diese Strecke nur 7 Müsli Riegeln und ca. 4 Liter Apfelsaft Schorle.
Sowenig hatte ich auf eine solche Strecke noch nie getrunken !

Im Herbst dann wieder Nürnberg, diesmal bei besserem Wetter, da lachte die Verkleidung...
Der erste Platz war mal wieder gebongt...

2002 - 2011 : Die Arbeit und das Alter schlagen zu...

Leider ergab sich 2002 in der Arbeit eine rennfeindliche Veränderung, ich brauchte keinen zusätzlichen Stress mehr und fuhr nur noch Langstrecken, besonders meine Stammstrecke  zum Brombachsee, etwa 230km.
Das ist für diese Rennmaschine natürlich keine echte Herausforderung mehr und so beschloss ich mich im Juli 2011 dann, mich auf einer Speedmachine zur Ruhe zu legen und das gute Bumbli in verantwortungsvolle Hände ( hoffentlich ) abzugeben...
Möge der neue Drachenreiter dem Gefährt zu weiterem und noch größerem Ruhm verhelfen !

 

Einige Detailbilder vom Bumble Bike aus dem Jahr 2011

Das Pedelec Schicksalsjahr 2013
Pah ! Saudooms Gschwätz von Gestern ! Kommando zurück ! Kein traut sich den Drachen zureiten !
Also müssen wir nochmals ran ! Bumbli und ich wollen es nochmals wissen, wir werden das schnellste zulassungsfreie Pedelec in Deutschland ohne Motortuning ... ((-;
Demnächst in diesem Theater:  

Bumble-Bike meets BionX !

 


-> ( Zurück ) zum Hirni Headquarter Semd

 


HPV-Homepage,weitere Infos zum Liegerad:http://www.hpv.org/

Forum zum Thema Liegeräder->HPV-Diskussions-Forum...

Wenn ich mal nicht Bumble Bike fahre, dann mit dem RSC 1980 Reinheim.

Letzte Änderung: 03.07.2011 eMail:tom@hirnisoft.de